Galerie LIK

Gallery of Photography

Ausstellungsraum für Fotografie

Die Fotoausstellungen der Galerie LIK


Michaela Krauss-Boneau, Miriam Mehlman, Eva Aksan, Manfred Sodia, Annika Posautz, Bernd Bathiany, Berndt Kolbinger, Thomas Hofer, Christian Kasza, Sabine Wegleitner und Miró von Laugaricio

 23.1.2018 - 18.02.2018

Vernissage am 23.1.2018 um 18 Uhr ANMELDUNG HIER ERFORDERLICH


„Sound Affairs - Die intensive Beziehung von Musikern zu ihren Instrumenten”

Gemeinschaftsprojekt der LIK Meisterklasse für angewandte digitale Fotografie: 

 

 Foto: Manfred Sodia

Foto: Manfred Sodia

 

Michaela Krauss-Boneau, Miriam Mehlman, Eva Aksan, Manfred Sodia, Annika Posautz, Bernd Bathiany, Berndt Kolbinger, Thomas Hofer, Christian Kasza, Sabine Wegleitner und Miró von Laugaricio beschlossen im ersten Semester der LIK Meisterklasse für angewandte digitale Fotografie professionelle Musiker mit ihren Instrumenten zu fotografieren. Die Umgebung wurde bewusst auf den Bildern ausgeblendet um den Fokus des Betrachters auf den Musiker im Umgang mit seinem Instrument zu lenken. Musiker benötigen ihr Instrument um ihr Können und ihre Kreativität in Töne und Melodien umwandeln zu können, wie FotografInnen ihre Kamera benötigen, um Lichtbildwerke zu erschaffen. Die LIK Meisterklasse schaffte es durch knappe Ausschnitte und reduzierte Schwarz Weiß Töne, die nicht zu visualisierende Musik in ein fotografisch dargestelltes Zwiegespräch zwischen Künstler und Instrument zu verpacken.

 

 Foto: Thomas Hofer

Foto: Thomas Hofer

 

 

Michaela Krauss-Boneau - Leitung Ausstellungsprojekt

Meine Liebe zur Fotografie wurde mir förmlich in die Wiege gelegt. Meine Großmutter war eine erfolgreiche Fotografin mit einem Fotostudio in der Wiener Innenstadt, in dem ich bereits als Kind gerne viel Zeit verbrachte. Ich empfand stets große Bewunderung für ihren Umgang mit Menschen und Technik, durfte selbst geduldig Modell sitzen und daheim fasziniert zusehen, wie sie ihre Bilder mit dem Pinsel retuschierte. Von ihr bekam ich meine ersten eigenen analogen Fotoapparate. Weder meine Ausbildung zur Schauspielerin, noch mein Beruf als Schauspielschuldirektorin konnte die Leidenschaft zur Fotografie je bremsen und so besuchte ich schließlich die LIK Akademie für Foto und Design in Wien. Folgende Zitate beschreiben meinen persönlichen Zugang zur Fotografie am besten, sie stammen von Friedrich Dürrenmatt „Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie“ und Henri Cartier-Bresson „Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele“.

Miriam Mehlman

Der Sinn des Lebens ist es Erinnerungen zu sammeln. Um diese Erinnerungen nicht nur in meinem Gedächtnis festzuhalten, habe ich bereits immer gerne fotografiert. Doch meine Kinder und mein beruflicher Erfolg ließen mir in den vergangenen Jahren kaum Zeit um mich mit meiner heiß geliebten Kamera zu beschäftigen. Im Frühjahr 2016 beschloss ich meinem bisherigen Brotberuf als Director of Corporate Sales den Rücken zu kehren und mich voll und ganz der Fotografie zu widmen. Nun bin nicht nur Mutter von 2 Kindern, Ehefrau, Arbeitstier und Bloggerin, sondern auch Fotografin und darf viele Erinnerungen festhalten.

Manfred Sodia

Mit beiden Augen blinzeln um genau den Moment einzufangen, das hab ich schon als kleiner Junge gemacht. Mit diesen Bildern im Kopf ist die Leidenschaft zur Fotografie gewachsen, um die Momente für die Ewigkeit festzuhalten. Mit Vorliebe fotografiere ich Menschen aber genauso gern auch Architektur und Interieur. Jeder Mensch ist einzigartig und um die individuelle Persönlichkeit festhalten zu können benötigt es viel Einfühlungsvermögen. In der Architektur überwiegt jedoch die Geradlinigkeit, geometrische Figuren und Flächen. Mein Kontrast zum Ausgleich.

Annika Posautz

Das Interesse am Fotografieren kam ursprünglich daher, dass ich nicht mit steifem Lächeln abfotografiert werden wollte, daher habe ich mich hinter dem schwarzen Ding versteckt. Gefestigt wurde das Interesse dann in der Schule, wo ich stundenlang in der Dunkelkammer schwarz-weiss Bilder entwickelt habe. Am liebsten halte ich Augenblicke und Details mit meiner Kamera fest - ob man die nun in der freien Natur, oder im Umgang mit Menschen entdeckt.

Eva Aksan
Seit über 10 Jahren habe ich mich eigentlich mit dem Thema Video und Film sehr beschäftigt und fand so die Leidenschaft zur Fotografie. Ich fotografiere am liebsten Menschen mit den verschiedensten Charakteren.  Ich habe 3 wundervolle Kinder im Alter von 16, 14 und 4 Jahren. Mein 5 jähriger Labrador gehört auch zu meinen liebsten.  Ich arbeite momentan im Verkauf und als Sekretärin. Nach meiner Karenz entschloss ich mich mein Hobby als Hauptberuf zu machen. Das Ziel ist sicher die Selbstständigkeit.

Ich bin ganz stolz diesen Weg gegangen zu sein und einen Traum in meinem Leben verwirklicht zu haben.

Bernd Bathiany

1973 geboren in Wien, im Brotberuf seit 20 Jahren Banker. Daneben noch Jäger, Vater, Schwammerlsucher, Rastloser und Reisender. Zeit seines Lebens mit Fotografie, Texten und medialer Gestaltung konfrontiert durch den Beruf seines Vaters. Mit ca. 6 Jahren die erste eigene Kamera , eine „Kodak Elektra“ mit 110 film – wer sich erinnern kann, damals die Werbung: Kodak Elektra – stützt wie ein Stativ und schützt wie ein Etui.... Danach unterschiedliche Kameras im Kindesalter – immer Point and Shoot. Als Teenager die erste eigene, rein manuelle Spiegelreflexkamera, eine Fujica mit 2 Objektiven, davon ein Makro. Das Fotografieren mit Makro-Linse, war für mich damals sehr spannend und ist es bis heute geblieben. Später dann mit dem ersten selbstverdientem Geld Umstieg auf eine analoge Canon 50E, für mich damals ein tolles Gerät, wobei ich diese hauptsächlich auf Reisen benutzte. Bei Canon bin ich geblieben und fotografiere heute eine 1Ds und eine 5DSR mit, in der Zwischenzeit, recht umfangreichem Equipment an Objektiven, Blitzen etc.  Bis heute geblieben ist die Liebe zur Fotografie in all ihren Facetten von der künstlerischen bis zur Produktfotografie, dem Fashion- und Porträtshooting bis selbstverständlich meinem alten Steckpferd, der Reisefotografie.

Berndt Kolbinger

Derzeit 2017 - LIK Meisterklasse für fotografie und Design auf allen fotografischen Bereichen. Im technischen Beruf: Produktfotografie, Fotografische Dokumentation. Werbefotografie. Fotografie von Applikationen und Events für Werbung und publik relation. Darüber hinaus: besonderes Interesse an Landschaftsfotografie und Portraitfotografie. Eigenes Studio ist im Büro integriert. Erfahrung sowohl mit digitaler als auch analoger Fotografie von Kleinbild bis Grossformat. Bildbearbeitung und Drucken. Ursprung: Erste Fotografien in der Pflichtschule. Klassenfotos, Passfotos, Sportfotografie. Macrofotografie. Fotografie ist sozusagen lebensbegleitend. 

Thomas Hofer

Lehrer für Mathematik, EDV und Sport mit besonderen Ausbildungen im Bereich Tennis, alpiner Skilauf und Reitsport. Mein fotografisches Interesse reicht in die analoge Zeit zurück. Der Blick für Schönes und das einfangen von interessanten Momenten hat mich seit jeher fasziniert. Ohne Ambitionen eine diesbezüglich fachliche Ausbildung zu machen hatte ich stets Freude an meinen Lichtbildern. Durch den Beginn meiner Ausbildung an der LIK-Akademie für Foto und Design sind meine fotografischen Interessen sortiert und in Bahnen gelenkt worden. Weiterhin war ich von allen Themen begeistert. Erst im Laufe der Zeit entfaltete sich mein besonderes Interesse für Menschen, die im Zentrum meiner Bilder stehen. Die Arbeit im Studio kristallisierte sich als besonders spannend für mich heraus. Das kontrollierte Licht ist für mich ein besonders spannendes Thema. Auch die nachträgliche Bearbeitung der Portraits und das kreieren von eigenen Looks, ist für mich eine Möglichkeit mich kreativ entfalten zu können. Das ist sicher der Grund warum mir die Ausstellung der Meisterklasse besonders am Herzen liegt.

Miró von Laugaricio

From year 1980 active interest in photography. 1984 - 88 Studied at the High School of Building in Bratislava. 1985 - 91 station at the Art photographer Milota Havránková (Slowakia). 1988 - 91 graduated from the Photography Department of the Film and TV Faculty of the Academy of Arts in Prague (FAMU). 1993 - 95 station at the Art Sculptor Wim Corting (Holland). 2014 - 15 education Advertising graphic, Multi Media, Market communication - Bfi Wien. 2015 - 17 education Digital photography, Digital photo processing- LIK Akademie für Foto und Design - Wien. since 1992 Free-lance photographer. since 1984 Various collective show and individual exhibitions . Lives in Vienna

Christian Kasza

Ich bin Christian Kasza und die Photography interessierte mich schon seit meinen jungen Jahren, nach einem Ausflug in die Modelbranche, kehrte ich zur Photography zurück. Meine Präferenzen liegen bei der Dokumentation, jedoch mache ich gerne jede Art von Photos, wo ich gefordert werde.

Sabine Wegleitner

Schon als Kind zog es mich hinter die Kamera. Später; während meiner Zeit als Präfektin des Haydnchores der Wiener Sängerkanben und auch in den darauffolgenden Jahren im Ausland, konnte ich mein Hobby so richtig ausleben und ein weites Spektrum der Fotografie abdecken (Portrait-, Landschaft-, Event-, Archtekturfotografie etc.).  Einen neuen Zugang zur Fotografie habe ich mit dem Schreiben meiner Diplomarbeit meines Masterstudiums in New York und der Ausbildung zum Diplomierten Heilstättenlehrer, bekommen. Für diese Arbeit verbrachte ich mehrere Monate in der Kinder- und Jugendonkologie. In dieser sehr prägnanten Zeit hatte ich das erste Mal Kontakt zu dem spanndenen Thema Fotopsychologie. Die Liebe zur Fotografie ist dadurch noch größer geworden. Als ich mich vor einigen Jahren endlich entschied, die LIK Akademie zu besuchen, wusste ich, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe. Mein Name ist Sabine Wegleitner, ich bin gebürtige Burgenländerin, und ich lebe Fotografie.

 Foto: Michaela Krauss- Boneau

Foto: Michaela Krauss- Boneau

 
 


Galerie LIK Spittelberggasse 9 1070 Wien               PHOTOGRAPHY at its BEST